VfR Sinnersdorf 1928 e.V.
Die Homepage des Fussballvereins aus Sinnersdorf

Die 1. Mannschaft des VfR Sinnersdorf

 

Die Trainingszeiten sind :

Dienstag
19:0021:00
Donnerstag
19:0021:00

 

Der Trainer

 

Witold Kozielski

Mobil: 0173 / 2932221
Mail: wkozielski@vfr-sinnersdorf.de

 

 

 

Der Torwarttrainer

Daniel Over

Bild folgt...

 

 

Der Betreuer

Uwe Bäth

 

Der Kader:

Torhüter
                   
                        

 

 

Abwehr
                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittelfeld
                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sturm
               
             

 

Es fehlen: Julian Stein, Kristoffer Wildt , Jonas Bauer und Torwarttrainer Daniel Over

 

 

Spieltag und Tabelle http://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/kreisliga-c-staffel-2-kreis-koeln-kreisliga-c-herren-saison1718-mittelrhein/-/staffel/01UNKNSB94000004VS54898EVSNPB8SC-G#!/section/mediastream
Spielberichte

 

Starke Moral bewiesen

Am heutigen Sonntagnachmittag stand das nächste Spitzenspiel für den VfR Sinnersdorf an, den mit dem Afrika FC Köln war der direkte Tabellennachbar zu Gast.

Pünktlich um 14:30 Uhr wurde die Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellendritten auf der Roten Hölle zu Sinnersdorf angepfiffen. Die erste nennenswerte Szene gehörte den Gästen. Diese bekamen einen Freistoß aus gut 35 Metern Entfernung zugesprochen, über den es sich streiten ließ. Als der Freistoß ausgeführt wurde bestand augenscheinlich keine Gefahr, es war ein langer hoher bald in den Strafraum des VfR , doch Torwart Alex Kuhlmann rutschte unglücklich aus und so landete der Ball im Tor.

Der VfR schüttelte sich kurz,  versuchte sofort zu reagieren und wollte den Anschlusstreffer erzielen. Doch wenige Minuten später war es wieder der AFC Köln der Richtung VfR Tor unterwegs war und einen Patzer des VfR Keeper zum 0:2 nutzen konnte. Die Zuschauer staunten nicht schlecht, hatte man doch den VfR Sinnersdorf schon lange nicht mehr so früh in so einem Rückstand gesehen.

Aber es waren ja gerade erst einmal 11 Minuten gespielt, genug Zeit das Ruder noch rum zu reißen, sagte man sich auf der Tribüne. Doch eine wirkliche Antwort hatten die Spieler von Witold Kozielski nicht parat, dass Spiel war mittlerweile in der 30. Spielminute angelangt, als es noch dicker für den VfR kam, die erste richtig herausgespielte Situation der Gäste führte zum 0:3 !

Jetzt sahen die Gesichter bei allen VfR Fans und Spielern noch länger aus, was war hier denn los, fragte sich wohl jeder.

Kurz nach dem Gegentreffer, dann die erste Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, Kevin Neuber zirkelte einen Freistoß ganz knapp am rechten Pfosten vorbei, wenig später war es Dennis Kiesewalter der einen Querschläger nicht im Tor unterbringen konnte. All diese Szenen zeigten, dass die Jungs sich noch nicht aufgegeben hatten.

In der 41. Spielminute ertönte dann der Pfiff zum Strafstoß für den VfR , es trat Oliver Herzberger an und verwandelte sicher rechts oben, Spielstand 1:3.

Kurz vor der Halbzeit gab es nochmal einen Freistoß für die Gastgeber, diesmal schoss Oliver Herzberger und fand erneut den Weg ins Tor, es ging mit 2:3 in die Halbzeit. Die Gäste von Afrika Köln, waren mit der Schiedsrichterleistung sichtlich unzufrieden.

Zur Halbzeit musste der VfR Sinnersdorf, einmal verletzungsbedingt wechseln, Lukas Phillip kam für Thomas Kokoscha. Jetzt hieß es den Ausgleich zu erzielen, denn die Gäste ließen spürbar nach und die 1.Mannschaft konnte das Spiel Geschehen übernehmen, viele Bälle wurden im Mittefeld erobert und in die Spitze gespielt.

 

Eine Nachlässigkeit der Gästeabwehr, nutze Kapitän Max Kuhlmann zur Vorlage auf Dennis Kiesewalter, der zum 3:3 einschieben konnte. Endlich dachten sich die Zuschauer und hofften noch auf die Wende in diesem Spiel. Der VfR Sinnersdorf wirkte jetzt noch motivierter, wollte dieses Duell für sich entscheiden. Für die Gäste vom AFC Köln wurde der Nachmittag hingegen immer schlimmer, verlor man nach einem Foulspiel noch seinen Kapitän mit Gelb/Rot und musste nun mit 10 Spielern klar kommen.

Das Spiel war mittlerweile in den letzten 25 Minuten angekommen, Afrika versuchte es immer wieder in Führung zu gehen, doch scheiterte an Alex Kuhlmann. In der 79. Spielminute gelang den Hausherren ein ordentlicher Konter über Dennis Kiesewalter und Darius Bäth, welcher von Darius Bäth mit einem schönen Schuss zum 4:3 Führungstreffer verwandelt werden konnte. Die Zuschauer waren außer sich.

Die letzten 10 Minuten waren sehr hektisch und konnten am Ende über die Zeit gebracht werden. Das Spiel zeigte allen, dass trotz des hohen Rückstand noch nichts verloren war und der VfR Sinnersdorf noch als Sieger vom Platz gehen konnte.

Somit ist die Wiedergutmachung von letzter Woche geglückt und die 1.Mannschaft steht wieder an der Tabellenspitze.

 

 

 

Blau Weiß gibt den Ton an

Am vergangen Sonntag stand um 13:00 Uhr das nächste Spitzenspiel für die 1.Mannschaft des VfR Sinnersdorf an.

Der Gegner, kein geringer als die 2.Mannschaft von Blau Weiß Köln, die sich auf dem 2.Tabellenplatz befindeten uns somit der erste Verfolger des VfR waren.

Von den ersten Spielminuten, bot sich für die Zuschauer das Bild, dass Gastgeber von Blau Weiß das Tempo und Spiel bestimmten. Unsere 1. Mannschaft wirkte irgendwie überrumpelt und nicht ganz bei der Sache.

Das sinnersdorfer Spiel war überwiegend durch Fehlpässe im Spielaufbau und vielen unnötigen Ballverlusten geprägt. Dies wiederum führte zur Dominanz der Hausherren. VfR Schlussmann Kilian Bäth musste schon im ersten Durchgang mehrfach stark parieren. Auch insgesamt drei Aluminiumtreffer rüttelten den VfR Sinnersdorf irgendwie nicht wach.

Trainer Kozielski war sichtlich bedient vom Auftreten seiner Jungs.

Der VfR konnte lediglich zweimal vor dem Tor von Blau Weiß auftauchen, machte die Chancen aber nicht.

Nach der Halbzeitansprache hoffte man nun einen konzentriertes Spiel abzuliefern und begann etwas aufgeweckter den zweiten Durchgang, doch nach wenigen Minuten konnte Blau Weiß wieder mehr und mehr vom Spiel für sich behaupten.

Erneut war Kilian Bäth mehrfach gefragt und Gott sei Dank immer zur Stelle.

In der ca. 60 Spielminute hatte dann Blau Weiß einen Einwurf, welcher per Kopf verlängert wurde und per Volleyschuss aus kurzer Distanz im Tor des VfR einschlug. 0:1 aus Sicht des VfR Sinnersdorf.

Nun musste einen Reaktion her und diese kam in der 70. Spielminute, als Dennis Kiesewalter plötzlich nur noch vor dem Torwart stand und abschloss doch der Schlussmann konnte den Ball noch abwehren.

Blau Weiß setzte weiter auf die Entscheidung und baute weiter Druck auf, doch die erspielten Torchancen brachte alle keinen Erfolg. Der VfR Sinnersdorf konnte sich dann nochmals durch Kiesewalter einen gute Chance erspielen, doch leider bleib auch diese ohne Erfolg.

Am Ende verliert man das Spiel mit 0:1 und leider auch die Tabellenführung an Blau Weiß Köln II, doch das Ergebnis geht über die 90 Minuten in Ordnung, es war kein gutes Spiel des VfR.

Am kommenden Sonntag steht das nächste Heimspiel gegen Afrika Köln an, diese sind auf dem 3.Tabellenplatz und es kommt zum nächsten Prestigeduell in der Kreisliga C. 

 

 

Joker trifft im Spitzenspiel und plötzliches Debüt für Alex Kuhlmann 

Am gestrigen Sonntagnachmittag stieg das Spitzenspiel der Kreisliga C auf der Roten Hölle in Sinnersdorf.

Der Tabellenführer aus Kalk kam zum Tabellenzweiten dem VfR Sinnersdorf um die Vorherrschaft in der Tabelle unter sich aus zumachen.

Der Nachmittag begann mit einer Überraschung, denn anstatt Kilian Bäth kam Alex Kuhlmann zu seinem Debüt für den VfR Sinnersdorf. Nach einer langen uns schweren Verletzung war es der erste Härtetest für den Schlussmann der im Sommer an den Randkanal zu seinem Heimatverein gewechselt hatte.

 

Die Partie wurde pünktlich um 15:00 Uhr angepfiffen, Trainer Witold Kozielski musste bei seiner Mannschaft an einigen Positionen umstellen, da ihm nicht der ganze Kader zur Verfügung stand, aber dennoch konnte man jedem einzelnen Spieler die Bedeutung dieser Begegnung ansehen. Ab der ersten Minute wusste man das wird heute ein Kampf mit offenem Visier. Ein temporeiches Hin und Her ergab sich auf dem roten Untergrund mit Torchancen auf beiden Seiten, diese aber entweder gehalten werden konnten oder das Tor verfehlten.

Die größte Chance in Durchgang eins hatte der Kapitän des VfR, Max Kuhlmann, der eine  Flanke aus naher Distanz nicht im Netz volley versenken konnte. Doch auch die Gäste zeigten warum sie die Tabelle anführten.

 

Nach 45 Minuten war jedem der ca. 60 Zuschauer klar das wird noch ein harter Fight und es wir die Mannschaft gewinnen, die am Ende mehr Luft hat.

 

Kalk konnte den Schwung aus der Kabine besser mitnehmen, setzte die Defensive des VfR in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff unter Druck und erspielt sich gute Torchancen. Ab der 60.Spielminute begann das Spiel wieder in die Waage zu kommen und die Gastgeber setzten auch wieder einige Spitzen.

In der 65. Spielminute wurde dann der beste VfR Torschütze Darius Bäth nach einer schwächeren Partie ausgewechselt und Julian Stein kam zum Einsatz. Stein konnte das Offensivspiel der VfR Sinnersdorf etwas mehr beleben, in dem er sich mit viel Wille und Kampf in die Bälle schmiss.

In der 75. Spielminute dann der Patzer des Spiels, Kalks Schlussmann nahm einen verunglückten Pass des VfR knapp aber außerhalb des Strafraums auf, die logische Schlussfolgerung , Freistoß für Sinnersdorf.
Kapitän Kuhlmann legte sich den Ball zurecht und brachte diesen gefährlich vor das Tor der Gäste, dort sprang Julian Stein mit dem Knie in die Flanke und vollendete zum 1:0 Führungstreffer.

Der ganze VfR und die Zuschauer waren außer sich !

Von nun an hieß es Ruhe zu bewahren und clever zu spielen, denn Kalk versuchte noch auf dem Ausgleich zu drängen.  

Der Schiedsrichter machte es dann nochmal spannend in dem er über 4 Minuten nachspielen ließ, ehe um 16:49 Uhr der Abpfiff der Partie ertönte. Mit 1:0 setzte sich die 1.Mannschaft durch und erobert die Tabellenführung in der Kreisliga C Staffel 2.

Trainer Witold Kozielski sagte nach dem Spiel, es war heute abzusehen, dass hier 2 Mannschaften auf dem geleichen Niveau spielten und wer den Fehler macht, der würde das Spiel verlieren.

Kapitän Max Kuhlmann sprach nach der Partie von dem so wichtigen Zwischenziel, doch nun muss man jedes Wochenende den Tabellenplatz verteidigen, um am Ende der Saison was mitnehmen zu können. Die Saison ist noch jung und jedes Spiel muss voll konzentriert angegangen werden.

Für den Moment ist der VfR Sinnersdorf endlich nach langer Zeit wieder Spitzenreiter !!!

Nächste Woche geht es direkt in das nächste Spitzenspiel zu Blau Weiß Köln II die nun direkter Verfolger sind.

Wir möchten uns auch bei allen Spielern bedanken, die ihre Karten beim 1. FC Köln haben verfallen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Mannschaft dominiert

 

 

Unsere 1.Mannschaft gewinnt ihr nächstes Auswärtsspiel beim CfB Ford Niehl II.

 

 


Um 13:00 Uhr ertönte beim Tabellenvierten der Anpfiff zum Auswärtsspiel auf dem Kunstrasen und die Mannschaft von Witold Kozielski konnte ihren positiven Trend weiter fortsetzen und bestimmt das Spiel Geschehen von Beginn an.

 

 

Darius Bäth war der Türöffner mit seinem Doppelpack in den ersten 22 Spielminuten, Tim Schürmann konnte dann vor der Pause noch auf 3:0 erhöhen.

 

 

Die erste Hälfte gehörte ganz klar dem VfR .

 

 

In der zweiten Hälfte nahm man dann etwas Tempo raus, konnte den Gegner aber weiterhin dominieren und erhöhte auf das Endergebnis von 5:1. Die Torschützen waren erneut Tim Schürmann und Dennis Kiesewalter.

 

 

Somit steht die 1.Mannschaft auf Tabellenplatz 2 und empfängt am Sonntag mit Borussia Kalk den Tabellenführer zum Spitzenspiel der Kreisliga C.

 

Erneuter Heimsieg der 1.Mannschaft

 

 

Am vergangenen Sonntag gewann unsere 1.Mannschaft ihr Heimspiel gegen Bergfried Leverkusen II mit 4:1.

 

 

Die Torschützen für den VfR waren mit einem Hattrick Darius Bäth und der Joker Oliver Herzberger.

 

 

Durch den dritten Sieg in Folge steigt die 1.Mannschaft auf den 2.Tabellenplatz.